MS-Office-Forum
Google
   

Zurück   MS-Office-Forum > Microsoft Access & Datenbanken > Microsoft Access
Registrieren Forum Hilfe Alle Foren als gelesen markieren

Banner und Co.

Antworten
Ads Der Renner, 11 Entwicklertools für Access, Tipps & Trick und offene Datenbanken zum einzigartigen Preis.
Themen-Optionen Ansicht
Alt 20.09.2017, 10:49   #16
drambeldier
MOF Koryphäe
MOF Koryphäe
Standard

Moin,

Zitat:

dass ich ein Produkt wiederum als Ausgangsstoff für ein weiteres Produkt verwenden kann

im ersten Hieb würde ich das Produkt als Grundstoff einkaufen. Allerdings fehlen mir zum Verständnis die Beschreibungen der Entitäten.

Versuch:

tblGrundstoffeChargen (kurz: Charge)

Grundstoff von einem Hersteller, geliefert per Wareneingang. (btw: Die 3 Größen wären Schlüsselkandidaten und sollten zusammen einen eindeutigen Index bilden.)

tblProdukte

Produkt, das in diversen Packungsgrößen verkauft werden soll.

tblProdukteChargen

??? Aus den Beziehungen lässt sich nicht erkennen, warum es zu einem Produkt mehrere Chargen geben kann. Wo steckt der Multiplikator - MHD?

tblInhProdukteChargen

Zutatenliste: Charge und der Sack, aus dem das Pulver kommt, hier tblVerpackungEinkauf genannt.
-----------------------

Was ich nicht überblicke, ist die Rückverfolgung zum Hersteller. Geht das über den Wareneingang in tblVerpackungEinkauf und tblGrundstoffeChargen?

__________________

Gruß
Ralf
drambeldier ist offline  
verlinken auf Del.icio.us Diese Seite zu Mister Wong hinzufügen
Antworten Auf Beitrag antworten
Alt 21.09.2017, 12:10   #17
Flöchen99
Threadstarter Threadstarter
Neuer Benutzer
Neuer Benutzer
Standard

Hallo,

die Zwischenprodukte direkt als Grundstoff einzukaufen ist leider nicht möglich.

-------------------

tblGrundstoffeChargen und tblProdukte stimmen soweit.

tblProdukteChargen:
Jede Charge des Produktes geht aus einem einzigen Herstellungsvorgang hervor, mit einem individuellen MHD. Das MHD findet sich als 4. Spalte in dieser Tabelle.

tblInhProdukteChargen
Zutatenliste: Verwendete Grundstoffe, eingesetzte Packmittel (für das Produkt!), hier tblVerpackungEinkauf

-----------------------

Genau, für den Hersteller gilt bei Packmitteln (tblVerpackungEinkauf) Hersteller = Lieferant, daher die Verbindung über den Wareneingang. Bei Grundstoffen ist der Hersteller mit der Tabelle tblGrundstoffeChargen verknüpft, hier ist der Hersteller somit vom Lieferanten getrennt zu betrachten.
Flöchen99 ist offline  
verlinken auf Del.icio.us Diese Seite zu Mister Wong hinzufügen
Antworten Auf Beitrag antworten
Alt 21.09.2017, 17:42   #18
drambeldier
MOF Koryphäe
MOF Koryphäe
Standard

Hi,

Zitat:

die Zwischenprodukte direkt als Grundstoff einzukaufen ist leider nicht möglich.

das war symbolisch gemeint: Die Datenbank tut so, als wäre das ZP gekauft worden. Müsste halt dann aus dem normalen Einkaufsprozess herausgehalten werden.

Wenn es um Gleichbehandlung unterschiedlicher Idents geht, bedient man sich beim Modellieren gern (na ja: eher ungern, weil es technisch nicht unterstützt wird) des Konstrukts des Supertyps. Der klammert die beiden Entitäten, hier Grundstoff und Zwischenprodukt, per 1:1-Beziehungen, von denen nur jeweils eine vorhanden sein darf. Was für beide gilt, hat Beziehungen zum Supertyp, was getrennte Wege geht, hängt an den Subtypen.

Mögliche Ausführung:
Code:

Supertyp <-|----> Subtyp1
           |
         XOR
           |             
         <-|----> Subtyp2
Supertyp (Id, FS_Subyp_1, FS_Subtyp2)

PS: Eigentlich langt es, wenn auf fiZwProdukteChargen die zweite Beziehung zu tblProdukteChargen gelegt wird und Du dafür sorgst, dass es immer nur diese oder die Beziehung zu tblGrundstoffeChargen gibt. Das erfüllt seinen Zweck, auch wenn das Subtyping nicht ins Auge sticht.
Angehängte Grafiken
Dateityp: png Supertypimg.PNG (89,3 KB, 8x aufgerufen)

__________________

Gruß
Ralf

Geändert von drambeldier (21.09.2017 um 18:22 Uhr). Grund: PS
drambeldier ist offline  
verlinken auf Del.icio.us Diese Seite zu Mister Wong hinzufügen
Antworten Auf Beitrag antworten
Alt 21.09.2017, 21:56   #19
Flöchen99
Threadstarter Threadstarter
Neuer Benutzer
Neuer Benutzer
Standard

Hallo,

okay, danke für die Erläuterungen . Ich hab jetzt die Beziehung, wie du meintest, von fiZwProdukteChargen zu tblProdukteChargen gelegt.
Meinst du mit deinem zweiten Satzteil, dass in jeder Zeile der Tabelle tblInhProdukteChargen nur entweder eine Verknüpfung zu einem Grundstoff oder zu einem ZwProdukt hergestellt wird?

Wenn ich das richtig sehe, ist das Datenmodell dann jetzt soweit in Ordnung, oder?
Flöchen99 ist offline  
verlinken auf Del.icio.us Diese Seite zu Mister Wong hinzufügen
Antworten Auf Beitrag antworten
Alt 22.09.2017, 08:43   #20
drambeldier
MOF Koryphäe
MOF Koryphäe
Standard

Moin,

genau: XOR heißt auscchließendes ODER, nur einer darf vorhanden sein. Das ist es übrigens, was meines Wissens von keinem DB-System unterstützt wird; der Programmierer muss selbst dafür sorgen.

Ob jetzt alles stimmt, kannst Du im Trockendock prüfen, indem Du versuchst, Abfragen zu formulieren, zB ob Du von der Produktcharge zur Grundstoffcharge findest - falls das jemanden interessieren sollte. Ich kenne mich da nicht aus, könnte mir aber vorstellen, dass sowas wg. Gewährleistung gefragt wird.

__________________

Gruß
Ralf
drambeldier ist offline  
verlinken auf Del.icio.us Diese Seite zu Mister Wong hinzufügen
Antworten Auf Beitrag antworten
Alt 22.09.2017, 09:22   #21
Nouba
MOF Guru
MOF Guru
Standard

Mit einer Gültigkeitsregel auf Tabellenebene kannst Du die beiden Fälle gegen Fehleingaben absichern.
Code:

([FeldA] Is Not Null AND [FeldB] Is Null) OR
([FeldB] Is Not Null AND [FeldA] Is Null)
Nouba ist offline  
verlinken auf Del.icio.us Diese Seite zu Mister Wong hinzufügen
Antworten Auf Beitrag antworten
Alt 22.09.2017, 10:22   #22
Flöchen99
Threadstarter Threadstarter
Neuer Benutzer
Neuer Benutzer
Standard

Guten Morgen,

@Nouba: Danke für den Hinweis, habe ich direkt für alle drei Felder eingefügt, dann kann da nichts schiefgehen .

@drambeldier:

Zitat:

Ob jetzt alles stimmt, kannst Du im Trockendock prüfen, indem Du versuchst, Abfragen zu formulieren, zB ob Du von der Produktcharge zur Grundstoffcharge findest - falls das jemanden interessieren sollte. Ich kenne mich da nicht aus, könnte mir aber vorstellen, dass sowas wg. Gewährleistung gefragt wird.

Genau das war damals der Grund, warum ich mich daran gemacht habe, eine DB zu erstellen - eben um problemlos von der Produktcharge zu den entsprechenden Grundstoffchargen zu finden.
Da sich an diesem Kernaufbau (Grundstoffcharge zu Produktcharge) nichts mehr geändert hat, kann ich sagen, dass es funktioniert. Ich hatte ja bereits Abfragen und Formulare auf Basis der Tabellen erstellt.

Dann besteht jetzt nur noch das Problem aus meiner Eingangsfrage: Wie kann ich ein Formular erstellen, mit dem ich eine variable Anzahl von Grundstoff(charg)en für ein Produkt in die Tabelle tblInhProdukteChargen einfügen kann?

Viele Grüße,
Florian
Flöchen99 ist offline  
verlinken auf Del.icio.us Diese Seite zu Mister Wong hinzufügen
Antworten Auf Beitrag antworten
Alt 22.09.2017, 10:40   #23
drambeldier
MOF Koryphäe
MOF Koryphäe
Standard

@Nouba

danke, wieder was gelernt, bin vor kurzem erst auf 2007 umgestiegen. Und nun kommt mein Problem (bitte nicht lachen): Trotz

Öffnen Sie die Tabelle, deren Datensätze überprüft werden sollen.
Klicken Sie auf der Registerkarte Felder in der Gruppe Feldüberprüfung auf Überprüfung, und klicken Sie dann auf Datensatz-Gültigkeitsprüfungsregeln.

finde ich die Gruppe Feldüberprüfung nicht. Bitte hilf mir auffet Farratt.
Angehängte Grafiken
Dateityp: png Tabellentools1.PNG (47,4 KB, 5x aufgerufen)
Dateityp: png Tabellentools2.PNG (30,4 KB, 5x aufgerufen)

__________________

Gruß
Ralf
drambeldier ist offline  
verlinken auf Del.icio.us Diese Seite zu Mister Wong hinzufügen
Antworten Auf Beitrag antworten
Alt 22.09.2017, 10:49   #24
drambeldier
MOF Koryphäe
MOF Koryphäe
Standard

Ist ja toll, was hier alles in Vergessenheit gerät ;-)

Das ist die Pflege einer m:n-Beziehung, dafür sollte es genügend Beispiele geben, hier eins von vielen.

__________________

Gruß
Ralf
drambeldier ist offline  
verlinken auf Del.icio.us Diese Seite zu Mister Wong hinzufügen
Antworten Auf Beitrag antworten
Alt 22.09.2017, 11:13   #25
Nouba
MOF Guru
MOF Guru
Standard

Ich würde mich auf das Eigenschaftsblatt im Tabellenentwurf konzentrieren.
Nouba ist offline  
verlinken auf Del.icio.us Diese Seite zu Mister Wong hinzufügen
Antworten Auf Beitrag antworten
Alt 22.09.2017, 11:46   #26
drambeldier
MOF Koryphäe
MOF Koryphäe
Standard

Danke. Wildes Klicken, auch intuitive Bedienung genannt, ist wohl nicht mein Fall - rechte Maustaste in eine Feld(!)zeile liefert die Eigenschaften der Tabelle. Sowas hätte ich hinter dem Tabellen-(Register-)namen vermutet.

Nach Registerkarte Felder in der Gruppe Feldüberprüfung brauche ich dann nicht weiter zu suchen, odrr?

__________________

Gruß
Ralf
drambeldier ist offline  
verlinken auf Del.icio.us Diese Seite zu Mister Wong hinzufügen
Antworten Auf Beitrag antworten
Alt 22.09.2017, 13:17   #27
Flöchen99
Threadstarter Threadstarter
Neuer Benutzer
Neuer Benutzer
Standard

Du kannst die Tabelleneigenschaften auch oben im Register Tabellentools/Einblenden-Ausblenden ein- bzw. eben ausbelden, wenn du in der Entwurfsansicht bist .
Flöchen99 ist offline  
verlinken auf Del.icio.us Diese Seite zu Mister Wong hinzufügen
Antworten Auf Beitrag antworten
Alt 22.09.2017, 13:23   #28
Flöchen99
Threadstarter Threadstarter
Neuer Benutzer
Neuer Benutzer
Standard

Zitat:

Ist ja toll, was hier alles in Vergessenheit gerät ;-)

Das ist die Pflege einer m:n-Beziehung, dafür sollte es genügend Beispiele geben, hier eins von vielen.

Dass das eine m:n-Beziehung ist, weiß ich - und auch, wie die aufgebaut ist, da hilft mir dein Link wenig .
Ich bekomme es auch hin, da Daten einzufügen.

Mein Problem ist: Wie bekomme ich ein Formular hin, das so lange nach unten hin erweiterbar ist, bis man alle Grundstoffe eingefügt hat - und speichert sie dann alle gemeinsam ab? Also erst, wenn alles eingegeben ist und man auf "speichern" klickt?
Flöchen99 ist offline  
verlinken auf Del.icio.us Diese Seite zu Mister Wong hinzufügen
Antworten Auf Beitrag antworten
Alt 22.09.2017, 13:40   #29
Nouba
MOF Guru
MOF Guru
Standard

In einem gebundenen Formular können Datensätze nur einzeln nacheinander eingefügt werden - es sei denn, man missbraucht eine Transaktion dafür, die am Ende entweder bestätigt oder zurückgerollt wird.

Alternativ könnte man auch eine Tabelle in einer externen Scratch-Datenbank verwenden oder, wenn die Übersicht gewahrt bleibt, ein Listenfeld mit Mehrfachauswahl bzw. ein Listview zum anhaken der Stoffe heranziehen.
Nouba ist offline  
verlinken auf Del.icio.us Diese Seite zu Mister Wong hinzufügen
Antworten Auf Beitrag antworten
Alt 22.09.2017, 13:58   #30
Flöchen99
Threadstarter Threadstarter
Neuer Benutzer
Neuer Benutzer
Standard

Dazu hab ich jetzt gleich mal ein paar Fragen .
Was ist denn eine Transaktion in dem Zusammenhang?
Was ist eine Scratch-Datenbank?

Das mit den Listenfeld funktioniert wohl kaum bei ca. 300 möglichen Ausgangsstoffen ...
Zumal der Ausgangsstoff durch Einscannen der Charge (Data-Matrix-Code) eingefügt werden soll.

Das Problem ist eben, dass der überstehende Datensatz (die Produktcharge) erst beim Speichern generiert wird. Ich kann also in tblInhProdukteChargen vorher nichts verknüpfen. Außerdem sollen, falls der Vorgang vor dem Speichern abgebrochen wird, natürlich auch keine Einträge in der Tabelle sein von den verwendeten Grundstoffen.

Wäre es vielleicht möglich, die Daten in einer anderen Tabelle temporär "zwischenzuspeichern", wo die Daten beim Speichern dann per Anfügeabfrage in die "richtige" Tabelle übertragen werden? Anschließend bzw. falls abgebrochen wird, wird die Tabelle einfach geleert.
Flöchen99 ist offline  
verlinken auf Del.icio.us Diese Seite zu Mister Wong hinzufügen
Antworten Auf Beitrag antworten
Ads
Antworten


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Besucher: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge anzufügen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

vB Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist An.
Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 04:15 Uhr.


Partner und Co.
Access-Paradies -Alles rund um die Datenbank Microsoft Access -Code -Programme-Tools -Tipps   Kostenlose Tipps & Tricks, Downloads und Programme   www.kulpa-online.com - Tipps - Tricks - Tutorials - Meinungen - Downloads uvm...   vb@rchiv · Willkommen in der Welt der VB Programmierung   Access-Garhammer - Hier finden Sie jede Menge Beispiel-Datenbanken zu Access und mehr ...   mcseboard.de   Die Top Seite für Excel-VBA-Makros uvm.

Powered by: vBulletin Version 3.6.2 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.

Copyright ©2000-2010 MS-Office-Forum. Alle Rechte vorbehalten.
Copyright ©Design: Manuela Kulpa ©Rechte: Günther Kramer
Eine Verwendung der Inhalte in anderen Publikationen, auch auszugsweise,
ist ohne ausdrückliche Zustimmung der Autoren nicht gestattet.
Beachten Sie bitte auch unsere Nutzungsbedingungen.