MS-Office-Forum
Google
   

Zurück   MS-Office-Forum > Microsoft Access & Datenbanken > Microsoft Access
Registrieren Forum Hilfe Alle Foren als gelesen markieren

Banner und Co.

Antworten
Ads Der Renner, 11 Entwicklertools für Access, Tipps & Trick und offene Datenbanken zum einzigartigen Preis.
Themen-Optionen Ansicht
Alt 05.02.2018, 19:25   #1
totto1970
Neuer Benutzer
Neuer Benutzer
Standard Acc2010 - Feld berechnen wenn

Hallo liebe User,

dass Thema wird bestimmt hier zum 100 fachen schon behandelt. Leider finde ich nicht für mein Vorhaben. Darum bitte ich um Mithilfe von euch.
Bedanke mich schon mal im Voraus für die vielen Antworten.

Bin gerade dabei eine Datenbank anzulegen die ich auch beruflich nutzen möchten. Es geht darum verschiedene Werte einzugeben zu berechnen und diese dann per Bericht auszugeben.

Grundvorhaben:
Abfrage : Firma, Bauvorhaben, Datum.
Tabelle : Aufmass mit berechnete Felder
Arbeite mit Access 10

ich bleibe absolut stecken bei den versuch Felder zu berechnen (wenn)

Vorhaben: Feld 1( Fuge) * Feld 2 (Anzahl) wenn Feld 3 (Fugenbreite) zwischen 15 und 20 liegt = Ausdruck Feld 4

Feld 1(Fuge) * Feld 2 ( Anzahl) wenn Feld 3 ( Fugenbreite) zwischen 21 und 30 liegt = Ausdruck Feld 5

USW - werte -50 ( in 5er Schritten.)



Auf Excel habe ich dies gut hinbekommen. Würde gern dies aber über Datenbank laufen lassen. Damit ich nicht immer so viel suchen muss.und die Daten über Formular eingeben kann.

Hilfe Hilfe Hilfe und vielen Dank

MFG Thorsten
totto1970 ist offline  
verlinken auf Del.icio.us Diese Seite zu Mister Wong hinzufügen
Antworten Auf Beitrag antworten
Alt 05.02.2018, 20:13   #2
Maxel
MOF Guru
MOF Guru
Standard

Die Spannen der Fugenbreiten incl. die Weiterverarbeitung (Feld4, Feld5 - was steht dort?) könntest Du in eine Tabelle packen.

Vorher wäre allerdings etwas mehr Background zur Hilfe notwendig: Was willst Du abbilden (verbale Schilderung) und wie sieht Dein Datenmodell aus (Beziehungsfenster)?

PS

Zitat:

Auf Excel habe ich dies gut hinbekommen.

Gibst Du uns einen visuellen Einblick?

__________________

Viele Grüße von Maxel

Nie aufhören anzufangen,
nie anfangen aufzuhören!

Geändert von Maxel (05.02.2018 um 20:24 Uhr).
Maxel ist offline  
verlinken auf Del.icio.us Diese Seite zu Mister Wong hinzufügen
Antworten Auf Beitrag antworten
Alt 05.02.2018, 20:34   #3
totto1970
Threadstarter Threadstarter
Neuer Benutzer
Neuer Benutzer
Standard

In den feld4 soll das Produkt aus dem Ergebniss feld 1+2 aber nur wenn feld 3 der Wert 15-20 auftaucht wenn nicht soll in feld 5 der das Produkt aus feld 1+2 stehen wenn feld 3 der Wert 21-30 auftaucht.

Formular soll aussehen.
Firmennamen, Bauvorhaben und Datum om Kopf.
Eingabe Tabelle:
Fuge 1 : fb 1: fuge 2 :fb 2 : fuge 3 : fb3 so geht's weiter bis fuge 6 : fb 6 + Anzahl
Am Ende soll das Ergebniss der Zeile errechnet werden
Wenn fugenbr. 15-20 = (Produkt aus zeile)
Wenn fugenbr. 21-30 = (Produkt aus Zeile)

Danke noch mal für das schnelle Interesse.
Kann morgen erst wieder anworterten oder bereit stehen muss leider arbeiten.

Kann aber mal morgen screenshot machen wie es aussehen soll.
MfG und schönen Abend noch.
totto1970 ist offline  
verlinken auf Del.icio.us Diese Seite zu Mister Wong hinzufügen
Antworten Auf Beitrag antworten
Alt 05.02.2018, 21:50   #4
Gebetskette
Neuer Benutzer
Neuer Benutzer
Standard

Also ich würde das über eine Abfrage regeln:

Bsp.:
Code:

SELECT tblFuge.feld1, tblFuge.feld2, tblFuge.feld3, IIf([feld3]>=15 And [feld3]<=20,[feld1]*[feld2],Null) AS feld4, IIf([feld3]>=21 And [feld3]<=30,[feld1]*[feld2],Null) AS feld5 FROM tblFuge;
Gebetskette ist offline  
verlinken auf Del.icio.us Diese Seite zu Mister Wong hinzufügen
Antworten Auf Beitrag antworten
Alt 05.02.2018, 22:22   #5
Maxel
MOF Guru
MOF Guru
Standard

Zitat: von Gebetskette Beitrag anzeigen

Also ich würde das über eine Abfrage regeln

Und wenn ein weiterer Wertebereich hinzukommt: Welchen Code schlägst Du dann vor?

__________________

Viele Grüße von Maxel

Nie aufhören anzufangen,
nie anfangen aufzuhören!
Maxel ist offline  
verlinken auf Del.icio.us Diese Seite zu Mister Wong hinzufügen
Antworten Auf Beitrag antworten
Alt 06.02.2018, 15:01   #6
totto1970
Threadstarter Threadstarter
Neuer Benutzer
Neuer Benutzer
Standard

Hallo User

super das Ihr euch Gedanken gemacht habt. Ich habe mal eine Grafik hoch geladen wie in etwa aussehen soll.

Habe die Excel Datei vor ca. 10 Jahren mal angelegt. und muss dabei sagen sehr umständlich aber es funktioniert.
totto1970 ist offline  
verlinken auf Del.icio.us Diese Seite zu Mister Wong hinzufügen
Antworten Auf Beitrag antworten
Alt 06.02.2018, 15:03   #7
totto1970
Threadstarter Threadstarter
Neuer Benutzer
Neuer Benutzer
Standard

......

Geändert von totto1970 (06.02.2018 um 15:14 Uhr).
totto1970 ist offline  
verlinken auf Del.icio.us Diese Seite zu Mister Wong hinzufügen
Antworten Auf Beitrag antworten
Alt 06.02.2018, 15:13   #8
totto1970
Threadstarter Threadstarter
Neuer Benutzer
Neuer Benutzer
Standard

forum.pdfSo soll es später mal aussehen.

Geändert von totto1970 (06.02.2018 um 15:48 Uhr).
totto1970 ist offline  
verlinken auf Del.icio.us Diese Seite zu Mister Wong hinzufügen
Antworten Auf Beitrag antworten
Alt 06.02.2018, 21:10   #9
Gebetskette
Neuer Benutzer
Neuer Benutzer
Standard

Also in kurz und knapp würde ich es so aussehen lassen, siehe Anhang...
Angehängte Dateien
Dateityp: zip fugen.zip (37,4 KB, 9x aufgerufen)
Gebetskette ist offline  
verlinken auf Del.icio.us Diese Seite zu Mister Wong hinzufügen
Antworten Auf Beitrag antworten
Alt 06.02.2018, 21:39   #10
Maxel
MOF Guru
MOF Guru
Standard

@Gebetskette:
Deine "Lösung" hat wenig mit Access zu tun. Warum also sollte totto1970 nicht bei Excel bleiben?

Für Access braucht's ein entsprechendes Datenmodell, wenn man denn seine Vorteile nutzen möchte.

__________________

Viele Grüße von Maxel

Nie aufhören anzufangen,
nie anfangen aufzuhören!

Geändert von Maxel (06.02.2018 um 22:15 Uhr).
Maxel ist offline  
verlinken auf Del.icio.us Diese Seite zu Mister Wong hinzufügen
Antworten Auf Beitrag antworten
Alt 06.02.2018, 23:07   #11
gpswanderer
MOF Guru
MOF Guru
Standard

@Gebetskette
Ein solche Beispiel "Datenbank" würde ich in einem Access Forum lieber nicht veröffentlichen.

Die Fugenbreiten und die Preise (?) gehören in eine extra Tabelle mit den oberen Grenzwerten.
Das Aufmaß zum Projekt ist dann als je ein Datensatz zu erfassen. Also untereinander, nicht nebeneinander.
Dann kann man mit DLookup den zur Aufmaßfugenbreite passenden Preis ziehen und redundant speichern.
Redundant wegen möglicher Preisänderungen.
Oder man hinterlegt noch ein Gültigkeitsdatum und zieht den Preis zum passenden Datum. Dann wäre es nicht notwendig den Preis redundnat zu speichern.
Letzteres ist aber aufwendiger.

@totto1970
Kannst Du mal genauer beschreiben was da wie gerechnet wird, mit dem Beispiel in #8 komme ich nicht ganz klar.

__________________

Gruß
Klaus
Office2010, Win10

Geändert von gpswanderer (06.02.2018 um 23:22 Uhr).
gpswanderer ist offline  
verlinken auf Del.icio.us Diese Seite zu Mister Wong hinzufügen
Antworten Auf Beitrag antworten
Alt 07.02.2018, 17:30   #12
totto1970
Threadstarter Threadstarter
Neuer Benutzer
Neuer Benutzer
Standard

Erst mal Danke für das Interesse meines Problems .
Bin selbst leihe in diesen Dingen ( Leider )
Bevor ich Nachgedacht habe wie ich eine Datenbank erstelle machte ich mir eine Beipielbezeichnung ( Anhang Aufbau Zeichnung.pdf ) ob man es so macht ?? Für mich einfacher damit ich selbst den Durchblick behalte.

Preise gibt es hier nicht nur Fugenlängen und deren Breiten und das 6 Längen pro Element. Deshalb Anzahl.

linke, Oben, Rechts, unten und Links 1 , rechts 1

Jede Fuge kann verschiedene Breite aufweisen. Diese ich separat anders abrechne.

Fugenlänge 1 = 2,50 Meter mit Fugenbreite bis 15 mm
Fugenlänge 2 = 1,50 Meter mit Fugenbreiten zwischen 15-20 mm
Fugenlänge 3 = 2,50 Meter mit Fugenbreiten bis 15 mm

Kumuliert : Länge 5,00 Meter bei Fugen bis 15mm
Länge 1,50 Meter mit Fugenbreiten zwischen 15-20 mm


Und das Berechnet auf die Zeilen des ganzen Tabellenvorgangs.

Hoffe da etwas licht ins Dunkeln gebracht zu haben.

MFG
totto1970 ist offline  
verlinken auf Del.icio.us Diese Seite zu Mister Wong hinzufügen
Antworten Auf Beitrag antworten
Alt 09.02.2018, 18:45   #13
totto1970
Threadstarter Threadstarter
Neuer Benutzer
Neuer Benutzer
Standard

Zitat: von Gebetskette Beitrag anzeigen

Also in kurz und knapp würde ich es so aussehen lassen, siehe Anhang...

@Gebetskette
Deine Idee bzw deine Datei hat mir weiter geholfen. Habe eine Abfrage angelegt mit den Code ( wenn ([fb1] zwischen 0 und 15;[fuge1]*[anzahl];0) +Wenn ([fb2] zwischen 0 und 15;[fuge2]*{anzahl];0 und so weiter bis fb6)

4 Brechnungsfelder mit den unterschiedlichen Fugenbreiten

Somit habe ich pro Zeile die Berechnung gesamt übernommen und Pro Datensatz Summiert.

Danke noch mal für eure mithilfe.
F
totto1970 ist offline  
verlinken auf Del.icio.us Diese Seite zu Mister Wong hinzufügen
Antworten Auf Beitrag antworten
Ads
Antworten


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Besucher: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge anzufügen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

vB Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist An.
Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 15:09 Uhr.


Partner und Co.
Access-Paradies -Alles rund um die Datenbank Microsoft Access -Code -Programme-Tools -Tipps   Kostenlose Tipps & Tricks, Downloads und Programme   www.kulpa-online.com - Tipps - Tricks - Tutorials - Meinungen - Downloads uvm...   vb@rchiv · Willkommen in der Welt der VB Programmierung   Access-Garhammer - Hier finden Sie jede Menge Beispiel-Datenbanken zu Access und mehr ...   mcseboard.de   Die Top Seite für Excel-VBA-Makros uvm.

Powered by: vBulletin Version 3.6.2 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.

Copyright ©2000-2010 MS-Office-Forum. Alle Rechte vorbehalten.
Copyright ©Design: Manuela Kulpa ©Rechte: Günther Kramer
Eine Verwendung der Inhalte in anderen Publikationen, auch auszugsweise,
ist ohne ausdrückliche Zustimmung der Autoren nicht gestattet.
Beachten Sie bitte auch unsere Nutzungsbedingungen.